zum Inhalt springen
Ringvorlesung im Sommersemester 2022

Fabula Rasa - Queere Perspektiven auf Utopisches und Dystopisches

Die  Ringvorlesung des SoSe 2022 findet in Kooperation mit den Queer Studies  der KHM (Kunsthochschule für Medien Köln) und GeStu_S (dem Zentrum  Gender Studies der Universität Siegen) unter Mitwirkung der  Forschungsstelle Queery (Queery/ing Popular Culture) statt.

Derzeit bringen zeitbezogene Szenarien eine Vielzahl an Ideen und Gesellschaftsentwürfen zum Verhältnis von Gegenwart, Zukunft und Vergangenheit hervor. Dabei wird auf die aktuellen sozio-kulturellen Entwicklungen und Debatten entweder als emanzipatorisch, offen und befreiend oder aber als haltlos, spaltend und zerstörerisch verwiesen. Auf der einen Seite werden, ausgehend von einer als einengend und ausgrenzend wahrgenommenen Vergangenheit Hoffnungen auf eine gerechtere und demokratischere Zukunft geweckt. Auf der anderen Seite wird auf (teils erfundene) Traditionen und eine vermeintlich sicherere Vergangenheit, auf die ‚gute alte Zeit‘ rekurriert. Das Schüren von Ängsten und Unsicherheit dient hierbei zur Wiederherstellung einer gesellschaftlichen Ordnung, deren Niedergang imaginiert wird.

Wir wollen in dieser Veranstaltung in vielfältiger, queerer Thematisierung und Perspektivierung Lesarten und Ermöglichungen, aber auch  Widerständigkeiten versammeln und gemeinsam diskutieren.