zum Inhalt springen
Master Gender & Queer Studies – Information und Beratung für Studieninteressierte

Informationen zum Studiengang und zum Bewerbungs- und Zulassungsverfahren.

Di, 19.6.2018, 18:00 – 19:30 Uhr,
Hörsaal H114, Gebäude 211 der Universität zu Köln,
Herbert-Lewin-Str. 2,
50931 Köln

Mit:

  • Barbara Umrath (Studiengangkoordination TH Köln)
  • Julia Scholz (Studiengangkoordination UzK)

Ein Masterstudium der Gender und Queer Studies klingt für Sie prinzipiell interessant und Sie wollen genauer wissen, was sich dahinter verbirgt? Ihr Entschluss zu einer Bewerbung steht bereits fest, Sie haben aber noch Fragen zum Bewerbungs- und Zulassungsverfahren? Die Veranstaltung mit Julia Scholz (UzK) und Barbara Umrath (TH Köln) richtet sich an alle, die eine Bewerbung auf einen Studienplatz im hochschulübergreifenden Masterstudiengang Gender & Queer Studies in Betracht ziehen. In kurzen Vorträgen stellen die beiden Studiengangkoordinator*inn*en zum einen Struktur und Inhalte des Studiums vor und gehen auf die besonderen Möglichkeiten ein, die sich Studierenden durch die hochschulübergreifende Zusammenarbeit der Universität zu Köln mit der Technischen Hochschule Köln und der Hochschule für Musik und Tanz Köln bieten. Zum anderen wird ausführlich auf Einzelheiten des Bewerbungs- und Zulassungsverfahren eingegangen. Im Anschluss ist Zeit für Rückfragen und individuelle Beratung.
Keine Anmeldung nötig.

Der Termin findet in der Diversity-Woche des Referats Gender & Diversity Management der UzK statt. Sie finden weitere interessante Veranstaltungen hier.

Masterstudiengang Gender & Queer Studies

An der Universität zu Köln hat GeStiK als zentrale fakultätsübergreifende Einrichtung den Masterstudiengang Gender & Queer Studies geschaffen und ist für dessen Konzeption verantwortlich. Dieser wird von allen Fakultäten der Universität unterstützt und in Kooperation mit der Technischen Hochschule Köln und der Hochschule für Musik und Tanz Köln realisiert. Der 1-Fach-Masterstudiengang bietet Studierenden aus unterschiedlichen Fachdisziplinen forschungsorientierte Profilierungsmöglichkeiten aus den breiten Feldern der (angewandten) Sozial- und Erziehungswissenschaften, Geistes- und Kulturwissenschaften, Natur- und Technikwissenschaften, Rechtswissenschaften, Medizin, Wirtschaftswissenschaften und den Künsten.

Den thematischen Gegenstand des Masterstudiengangs stellen Verhandlungen von „Geschlechts-“ und „Sexualitätskonzepten“ dar, die aus unterschiedlichen theoretischen, methodologischen und systemkompetenten Perspektiven heraus beleuchtet werden und dabei vielfältige, sich gegenseitig ergänzende (inter-)disziplinäre Zugänge vermitteln. Der theoretische Bezugsrahmen wird von den internationalen Gender Studies und Queer Studies aufgespannt und zugleich durch anwendungsbezogenes Wissen erweitert. Dieser Erkenntnisraum ist einmalig in der deutschen Studienlandschaft.

Hier finden Sie den aktuellen Flyer des Masterstudiengangs:

 

Wir freuen uns über die erfolgreiche Akkreditierung des Masterstudienganges Gender & Queer Studies.

Es geht los!

Hier finden Sie das Radiointerview (Kölncampus) mit GeStiK-Geschäftsführer Dr. Dirk Schulz anlässlich der Einführung des Masterstudiengangs Gender & Queer Studies aus dem Juli 2017.